Exklusiv: Logo Design mit starker Wirkung

Inhaltsübersicht

  1. Wofür benötige ich ein Logo?
  2. Was ist ein Favicon?
  3. Welche Farben eignen sich?
  4. Welche Schriftart passt zum Logo Design?
  5. Welche Schritte beim Logo Design kann ich gehen?

Wofür benötige ich ein Logo?

Haben Sie schon einmal einen großen Marken-Namen ohne ein Logo gesehen?
Wahrscheinlich nicht. Das Logo Design hat einen großen Einfluss darauf, wie Ihre Zielgruppe Sie wahrnimmt.
Außerdem ist eine Logo-Erstellung eine sehr langfristige Entscheidung und kann bei einer Änderung mit viel Arbeit und hohen Kosten in Verbindung stehen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, denn es lohnt sich!

Was ist ein Favicon?

Der Wikipedia-Eintrag definiert Favicon wie folgt:

Der Begriff ist ein Portmanteau- oder Kofferwort aus dem Englischen. Er besteht aus den Komponenten Favorite und Icon, die man grob mit Favoriten-Symbol übersetzen kann.

Wikipedia Deutschland

Oftmals ist das Favicon ein Teil des Logos und wird als kleines Symbol in der Registerkarte vom Browser angezeigt. Mit der richtigen Gestaltung kann es vielsagend auch als ein kleines eigenständiges Logo funktionieren und doch im Zusammenhang mit dem gesamten Logo stehen. Das Favicon kann auch Einfluss auf die Suchmaschinen haben und gehört zur Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Welche Farben eignen sich?

Das Thema Farbe kann im Logo Design schon einen eigenen Blog-Artikel füllen.
Es gibt über Farben-Psychologie ganze Wirtschaftszweige und Wissenschaften,
welche dieses Thema untersuchen.
Dieser Artikel soll zur Entscheidungsfindung beitragen, um geeignete Farben für Ihr Unternehmen zu finden.

Folgende Eigenschaften stehen für die Farben:

  • Weiss steht für Reinheit, Sauberkeit, Tugend, Aufrichtigkeit, Sicherheit und Glück.
    Daher ist Weiss beliebt bei den Branchen Gesundheit, Wissenschaft und Technik.
  • Schwarz steht für Eleganz, Macht, Stabilität, Kraft, Formalität, Professionalität und Glaubwürdigkeit.
    Daher ist Schwarz beliebt bei Luxus-Artikeln, Mode, Finanzen und Marketing. Neben Rot ist Schwarz die zweithäufigst verwendete Farbe im Logo Design.
  • Gelb steht für Optimismus, Sonne, Spaß, Wärme, Jugend, Fröhlichkeit, Lebendigkeit und Glück, aber auch für Oberflächlichkeit, Arroganz und Anmaßung. Gelb ist beliebt im Bereich Lebensmittel und dem Tourismus.
  • Orange steht für Energie, Aufregung, Wärme, Abenteuer, Begeisterung, Spaß und Lebensfreude, aber auch für Vorsicht, Warnung und Rüpelhaftigkeit. Orange ist beliebt bei den Branchen Technologie, Fahrzeug-Industrie, Entertainment und Lebensmittel.
  • Rot steht für Action, Abenteuer, Lust, Liebe, Dringlichkeit, Bewegung und Energie, aber auch für Wut, Krieg, Gefahr und Aggression. Die Branchen Lebensmittel, Mode, Sport und Unterhaltung, aber auch Notfalldienste setzen daher oft auf die Farbe Rot.
  • Pink steht für Raffinesse, Romantik, Weiblichkeit, Aufrichtigkeit, Harmonie, aber auch für Dominanz und Naivität. Daher ist Pink beliebt bei Mode, Beauty, Wellness und femininen also weiblichen Produkten.
  • Lila steht für Adel, Wohlstand, Magie, Spiritualität, Kreativität, Würde und Geheimnis, aber auch für Unnahbarkeit. In den Bereichen Beauty, Wellness, Yoga, Spiritualität und Astrologie finden wir daher Lila oft.
  • Blau steht für Glaubwürdigkeit, Vertrauen, Sicherheit, Intelligenz, Sauberkeit, Frieden und Kraft, aber auch für Kälte und Distanzierung.
    Die Farbe Blau als meißtgenutzte Logofarbe ist beliebt bei Banken, Versicherungen, Politik, Gesundheit, Technik, Wissenschaft und Recht.
  • Grün steht für Natur, Umwelt, Wachstum, Entspannung, Harmonie, Gesundheit und Nachhaltigkeit, aber auch für Neid, Faulheit und Unentschlossenheit. Die Branchen Wissenschaft, Tourismus, Umwelt, Medizin aber auch Finanzen nutzen oft die Farbe Grün in ihrem Unternehmen.

Welche Schriftart passt zum Logo Design?

Die Schriftart ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Logos.
Man sollte nicht unterschätzen wie wichtig es ist die richtige Schriftart zu wählen.
Eine gut ausgewählte Schriftart kann die Vorteile vom Logo Design hervorheben.
Die unpassende Schriftart kann hässlich aussehen und Verlust des Vertrauens in eine Marke bewirken.

Aus Sicht der Barrierefreiheit sollten Sie eine Schriftart wählen, die möglichst von vielen Menschen gut gelesen werden kann. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag über Atkinson Hyperlegible.

Welche Schritte beim Logo Design kann ich gehen?

Beginnen Sie mit dem Sammeln erster Ideen zum Beispiel mit einer Pinwand bei Pinterest.
Dabei sollten auch Gedanken zur Markenidentität eine Rolle spielen. Stellen Sie sich einige Fragen:

  • Warum haben Sie dieses Unternehmen gegründet?
  • Welche Werte und Überzeugungen sind Ihnen als Unternehmen wichtig?
  • Was macht Sie besonders?
  • Was machen Sie besser als andere?

Nach folgenden Schritten kann dann die Logo-Erstellung durch distriko ablaufen:

  1. Logo-Name nennen (meißt der Firmenname)
  2. Slogan (falls gewünscht und vorhanden)
  3. Nennung von 2 bis 5 Markenattributen wie zum Beispiel aktiv, authentisch oder bodenständig
  4. Nennen Sie 3 Schlüsselwörter (Keywords) aus ihrer Branche

Haben Sie Lust auf 3 erste Ideen für Ihr neues Logo bekommen? Dann machen Sie jetzt den ersten Schritt und kontaktieren uns!

Kurznachricht