Content Marketing

Inhaltsverzeichnis

  1. Was bedeutet Content Marketing?
  2. Welche Maßnahmen gehören dazu?
  3. Wie erstelle ich relevante Beiträge?
  4. Wie häufig muss ich neue Inhalte erstellen?
  5. Was hat Content Marketing mit Barrierefreiheit zu tun?

Was bedeutet Content Marketing?

Der Begriff Content Marketing kann mit den deutschen Worten Vermarktung durch Inhalt übersetzt werden.
Die Definition von Wikipedia lautet wie folgt:

Content-Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.

Quelle: Wikipedia Deutschland


Anders als bei werbenden Techniken, erstellt man Inhalte mit einem Mehrwert für die Personen der Zielgruppe.
Ist der geschriebene Inhalt unterhaltsam und bietet einen informierenden Mehrwert für die Leserinnen und Leser, wirkt sich die Veröffentlichung positiv auf die Autorin oder den Autor aus. Nimmt die Zielgruppe die Person mit seinem Wissen wahr, ist die optimale Wirkung erreicht worden.

Welche Maßnahmen gehören dazu?

Die Tätigkeiten des Content Marketing besteht aus verschiedenen Disziplinen.
Folgende Maßnahmen nennt Wikipedia:

Darüber hinaus können aber noch weitere Maßnahmen zu einer Inhaltsmarketing-Strategie gehören:

  • Umfragen
  • Studien
  • Tests
  • Info-Grafiken
  • Whitepaper
  • E-Books

Laut Google zählen gut geschriebener Content also Inhalt und Links zu den wichtigsten Ranking Faktoren.
Weitere wichtige Faktoren lesen Sie in unserem Beitrag Mobile first, bei dem es um das Thema Ladegeschwindigkeiten geht. Durch die richtige Summe an Maßnahmen können folgende, messbare Ergebnisse erreicht werden:

  • Steigerung des Traffic, also Besuche auf der Website
  • Mehr Leads (qualifizierte Kontakte von Interessentinnen und Interessenten)
  • höherer Umsatz

Wie erstelle ich relevante Beiträge?

Die Texte der Beiträge sollten relevante Themen beinhalten, die von der Zielgruppe mit Interesse gelesen werden.
Eine Bäckerei schreibt so zum Beispiel über ein beliebtes Backrezept oder eine Werkstatt über die Tests von neuen Reifen.
Beliebte Inhalte sind auch Einblicke in das Unternehmen wie zum Beispiel ein Bericht über die neuen Auszubildenden oder über die Entstehung von neuen Projekten. Mögliche Kundinnen und Kunden nehmen diese Inhalte positiv wahr und beginnen, sich mit der Marke oder den Werten des Unternehmens zu indentifizieren.
Der beständige Beweis zu Wissen auf einem Gebiet bewirkt Vertrauen und damit auch zur Weiterempfehlung oder Erwähnungen in Gesprächen über das Unternehmen.

Wie häufig muss ich neue Inhalte erstellen?

Der Grundsatz besteht darin, dass mehrere Maßnahmen zu einem gesamten Ergebnis führen.
Die Erstellung von Beiträgen dieser Form hat kein kurzfristiges Ziel vor Augen, sondern will eher langfristige Ergebnisse erreichen. Die Suchmaschinen erkennen die Regelmäßigkeit von Inhalten, wenn die Website mit der richtigen Schnittstelle verbunden ist.
Hier gilt aber klar der Grundsatz: Qualität kommt vor Quantität. Auch wenn bei Social Media Kanälen meist täglich neue Beiträge erwartet werden, ist diese Frequenz gerade von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) schwer zu leisten. Daher kann die Kombination aus länger bleibenden Beiträgen in einem Unternehmens-Blog und regelmäßigen Social Media Aktivitäten ein gutes Marketing-Mix darstellen.

Die Aufmerksamkeitsspanne des Menschen für neue Informationen also auch Inhalte sinkt Jahr für Jahr.
Bei der Menge an täglichen Informationen, die minütlich nur über digitale Medien auf jeden von uns einwirken, ist das nicht verwunderlich. Ein gut geschriebener Beitrag kann daher eine wertvolle Investition von Zeit sein.

Was hat Content Marketing mit Barrierefreiheit zu tun?

Wie an diesem Beitrag zu erkennen ist, kann über das Thema Vermarktung nur sehr schwer ohne englische Fachbegriffe geschrieben werden. Um Zusammenhänge zu verstehen, gehört oft ein gewisses Grundwissen eines Themas zur Vorraussetzung. Mit Hilfe von geschulten Personen oder auch der neuen Schreib-Assistenz capito digital wird es leichter, unverständliche Wörter zu vermeiden oder Sätze verständlicher zu verfassen. Zusätzlich zu der Erstellung von leicht bedienbaren und barrierefreien Websites sollten auch die Inhalte leicht verständlich sein.

Schreibe einen Kommentar