Lieferdienst Website mit Onlineshop und Kassensystem von Zettle 🚚

Inhaltsverzeichnis

  1. Was beinhaltet eine Lieferdienst Website?
  2. Welche Besonderheiten wurden bei der Erstellung berĂŒcksichtigt?
  3. Kassensystem
  4. Funktionen des Onlineshops
  5. Speisekarte
  6. Zustellung in Liefergebiete und Selbstabholung
  7. Der Radius um das GeschÀft herum
  8. Öffnungszeiten fĂŒr die Lieferung oder Abholung
  9. Barzahlung fĂŒr selbstabholende Kundinnen und Kunden
  10. Kontaktlose Zahlung vor Ort

Ein besonders herausforderndes Projekt in extrem kurzer Zeit war die Erstellung der ersten Lieferdienst Website. Neben dem Inhalt einer herkömmlichen Website, mussten ganz besondere Anforderungen erfĂŒllt werden. Über die genauen Details und innovativen Spezial-Funktionen handelt dieser Artikel.

Was beinhaltet eine Lieferdienst Website?

  • Website mit gut gewĂ€hltem Name der Domain
  • Onlineshop mit Artikeln zur Auswahl in Kombination mit Speisekarte im Restaurant
  • Druckfunktion von Online-AuftrĂ€gen zur direkten Verarbeitung in der KĂŒche
  • Kassensystem

Welche Besonderheiten wurden bei der Erstellung berĂŒcksichtigt?

Kassensystem

Zeitgleich zur Erstellung der neuen Website sollte eine neue Kasse im Restaurant installiert werden. Verschiedene Hardware-Angebote zu teilweise sehr hohen Anschaffungspreisen waren zur Auswahl. Was aus Sicht der VertriebstĂ€tigkeit sowohl als Restaurant, als auch Anbindung eines Lieferdienstes dabei zu berĂŒcksichtigen war, ist die Möglichkeit der VerknĂŒpfung des Onlineshops mit der Restaurant-Kasse. Nach einer umfangreichen Marktanalyse ist die Wahl auf Zettle by PayPal gefallen! Ein sehr großer Entscheidungsfaktor bei der Auswahl war die BerĂŒcksichtigung der Barrierefreiheit beim Zettle Terminal. Folgende Punkte sind auch bei der Kassensystem-App berĂŒcksichtigt:

  • Anpassen der SchriftgrĂ¶ĂŸe
  • AnzeigegrĂ¶ĂŸe
  • VergrĂ¶ĂŸerung (ausgenommen ist die Tastatur vom iPad)
  • UnterstĂŒtzung von Blinden, Farbenblinden und Personen mit Sehbehinderung beim Bezahlen am Terminal

Digitale Barrierefreiheit ist ein sehr aktuelles Thema und betrifft zukĂŒnftig auch Unternehmen aus der Wirtschaft.
Wenn Sie nÀheres zu dem Thema interessiert, lesen Sie den Artikel in diesem Blog zum European Accessibility Act.

Oliver zeigt ein iPad und die Zettle Halterung des Kassensystems

Die Hardware von Zettle ist robust gearbeitet. Eine Halterung fĂŒr das iPad kann auf Wunsch auch an einem Tresen verschraubt werden. Die Verkabelung ist im GehĂ€use innenliegend vorgesehen.

Funktionen des Onlineshops

Speisekarte

Die Speisekarte wurde direkt als Shop-Seite der Website konfiguriert. Hier können Artikel direkt in den Warenkorb gelegt und an der Kasse bestellt werden. Gleichzeitig dient die digitale Speisekarte auch als Information der Produkte im Lokal. So können Nutzerinnen und Nutzer mit ihrem eigenen Smartphone gewohnte Funktionen und Einstellungen zum lesen und hören mit dem Screenreader benutzen. Das baut verschiedene Barrieren unterschiedlicher Anforderungen von Nutzerinnen und Nutzern ab!

Zustellung in Liefergebiete und Selbstabholung

Der Radius um das GeschÀft herum

Die Lieferung ist in 2 verschiedene Zonen eingeteilt worden. Das ermöglicht auch die Unterscheidung von 2 verschiedenen Preisen fĂŒr die Anfahrt. Außerdem sollen in beide Zonen nur Lieferungen ab einem bestimmten Warenwert möglich sein. All diese Funktionen sind jetzt in dem Hintergrund der Website realisiert worden.

Öffnungszeiten fĂŒr die Lieferung oder Abholung

Das GeschĂ€ft hat an einem Werktag in der Woche geschlossen. Außerdem sind die Öffnungszeiten an den Tagen des geöffneten Restaurants zeitlich begrenzt. Es sollte im ersten Schritt nur möglich sein, dass Bestellungen wĂ€hrend des geöffneten Restaurants aufgegeben werden können. Legen jetzt Kundinnen und Kunden außerhalb der Öffnungszeiten Produkte in den Warenkorb, um eine Bestellung auszulösen, erhalten Sie einen Hinweis darĂŒber, dass Bestellungen nur wĂ€hrend der Öffnungszeiten möglich sind. Im weiteren Schritt ist geplant, auch Vorbestellungen mit Lieferdatum und gewĂŒnschter Lieferzeit platzieren zu können.

Barzahlung fĂŒr selbstabholende Kundinnen und Kunden

Eine weitere Barriere ist die Zahlung im Onlineshop mit Kreditkarte oder einem anderen Zahlungsmittel wie PayPal, SEPA Lastschrift, GiroPay, Sofort-Überweisung. Dann wĂ€re die Zielgruppe ausgeschlossen worden, welche eine Online-Bestellung bei Lieferung oder Abholung mit Bargeld zahlen möchte. Daher wurde auch die Möglichkeit integriert, das eine Bestellung im Webshop digital in Auftrag gegeben werden kann, welche anschließend in Bar gezahlt wird.

Kontaktlose Zahlung vor Ort

Dank des neuen Kassensystems per App auf dem iPad gibt es eine neue Funktion zur kontaktlosen Bezahlung im Restaurant. Kundinnen und Kunden können direkt an der Kasse einen QR-Code angezeigt bekommen. Per Scan dieses QR-Codes wird direkt die PayPal-App geöffnet und die Bezahlung kann ohne BerĂŒhrung des Terminals durchgefĂŒhrt werden.

Haben Sie Interesse an der Umsetzung eines Ă€hnlichen Projektes? Möchten Sie auch einen zusĂ€tzlichen Absatzkanal zu den Angeboten bei Lieferando, Lieferheld oder anderen Dienstleistungs-Unternehmen eröffnen und sich unabhĂ€ngiger am Markt positionieren? Dann freuen wir uns ĂŒber den Kontakt!

Schreibe einen Kommentar