E-Mail nicht zustellbar 📧

Artikel aktualisiert am 14.11.2023

Was bedeutet die Fehlermeldung „E-Mail nicht zustellbar“?

Es kann passieren, dass eine E-Mail nicht zugestellt wird. Möglicherweise liegt es daran, dass der Computer, der die Nachricht verschickt hat, nicht schnell genug war und die Nachricht abgelaufen ist, bevor sie vollstĂ€ndig ĂŒbertragen werden konnte. In diesem Fall erhalten Sie eine Fehlermeldung. In diesem Fall mĂŒssen Sie die Nachricht noch einmal senden.

Was kann ich tun, um schnell den Ursprung des Fehlers zu ermitteln?

Stellen Sie sich bitte erst einige, kurze Fragen und tragen die Informationen zusammen:

  • Sind die E-Mail Adressen bei distriko mit auf dem Server eingerichtet?
  • Habe ich eine Verbindung zum Netzwerk ĂŒber WLAN, LAN oder Mobiles Internet?
  • Welches Programm wie Apple Mail, Outlook oder Thunderbird nutze ich?
  • Hat die EmpfĂ€ngerin oder der EmpfĂ€nger die Adresse schon als Kontakt im Adressbuch hinzugefĂŒgt?

Wenn Sie die Informationen haben, senden Sie bitte das Formular auf der Seite Kontakt ein.
Damit öffnet sich in unserem System ein Ticket. Wir werden dann schnellstmöglich Hilfe leisten.

Welche Fragen kommen in dem Zusammenhang mit der Zustellbarkeit von E-Mails noch auf?

Die hÀufigste Fehlermeldung sah bisher so aus:

„This is the mail system at host beispielserver.de. I’m sorry to have to inform you that your message could not be delivered to one or more recipients. It’s attached below. For further assistance, please send mail to postmaster. If you do so, please include this problem report. You can delete your own text from the attached returned message. <Beispiel-Adresse>: host gmail-smtp-in.l.google.com[123.456.789.10] said: 123-4.5.67 This mail is unauthenticated, which poses a security risk to the 123-4.5.67 sender and Gmail users, and has been blocked. The sender must 123-4.5.67 authenticate with at least one of SPF or DKIM. For this message, 123-4.5.67 DKIM checks did not pass and SPF check for [Beispiel-Domain] did not 123-4.5.67 pass with ip: [12.345.678.910]. The sender should visit Google Support for 123-4.5.67 instructions on setting up authentication.“

Wenn Sie diese oder eine sehr Àhnliche Fehlermeldung erhalten haben, ist die Adresse bei der empfangenden Person wahrscheinlich als SPAM eingestuft worden. NÀhere Informationen lesen Sie in dem Artikel beim Google Support.

https://support.google.com/mail/answer/81126#authentication 

Was bedeutet die Nachricht wurde nicht zugestellt da sie vom E-Mail Anbieter des EmpfĂ€ngers zurĂŒckgewiesen wurde?

Die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr das Überlasten des Posteingangs ist das Versenden von Nachrichten als Kopie (Cc) oder Blindkopie (Bcc) an sehr viele EmpfĂ€ngerinnen und EmpfĂ€nger, Ă€hnlich wie beim Versenden von Spam. Das kann vermieden werden, indem man nur die notwendigen Personen auswĂ€hlt. Um das Problem zu lösen, sollten Sie alle EmpfĂ€ngerinnen und EmpfĂ€nger zu einer Gruppe hinzufĂŒgen und die Nachricht an die Gruppen-Adresse senden.

Wie kann ich sehen, ob meine E-Mail Adresse blockiert wurde?

Sie können das kostenlose Programm MX-ToolBox nutzen und testen, ob ihre Website-Domain auf einer Blacklist gelandet ist. Einen Test können Sie ganz leicht durchfĂŒhren:

  • Website mxtoolbox.com öffnen
  • E-Mail Adresse oder Website-Domain eintragen und Test starten
  • PrĂŒfen, ob Ergebnisse den Status OK erhalten

Wenn dieser Test erfolgreich war, sind die Einstellungen auf unseren Systemen fehlerfrei. Der Fehler liegt dann an dem Computer-Programm zum Senden und Empfangen der Nachrichten oder der fehlenden Verbindung zum Internet.

Vielleicht interessieren Sie weitere Artikel in diesem Blog zum Thema E-Mails?

Cloud Backup von Website-Daten und E-Mails
E-Mail Signatur erstellen und verwalten

Kommentare von BeitrÀgen

Das Kommentieren in diesem Blog ist gewĂŒnscht und möglich!
Bitte senden Sie das Kontakt-Formular ein. Schreiben Sie eine Nachricht, dass Sie ein Benutzerkonto haben möchten. Dann erhalten Sie schnellstmöglich eine Antwort. Vielen Dank fĂŒr das VerstĂ€ndnis!

Schreibe einen Kommentar